Aktuelle Meldung:

Dienstag, 21 November 2017 00:00

Dr. h.c. für Dr. Henning Osthues-Albrecht

Ehrenpromotion für den ehemaligen Sparkassenchef von Essen

[21.11.2017] Um ein „Dr. rer. pol. h.c.“ erweitert sich jetzt der Name von Dr. Henning Osthues-Albrecht, denn am 20. November verlieh ihm die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universität Duisburg-Essen (UDE) den Grad und die Würde eines Doktors der Wirtschaftswissenschaften ehrenhalber.

Dekan Prof. Dr. Erwin Rathgeb: „Mit dieser selten vergebenen Auszeichnung würdigen wir die außerordentlichen Leistungen und Verdienste, die sich der ehemalige Sparkassendirektor von Essen und Vorsitzende des UDE-Hochschulrats um die Universität im Allgemeinen und die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften im Besonderen erworben hat.“

Zur Person

Dr. Henning Osthues-Albrecht studierte Betriebswirtschaftslehre in Münster, Berlin und London mit dem Abschluss Diplom-Kaufmann. Als wissenschaftlicher Assistent am Institut für Kreditwesen an der Universität Münster promovierte er im Jahre 1973. Nach mehreren beruflichen Stationen, zunächst beim Rheinischen Sparkassen- und Giroverband, dann in Sparkassen, kam er 1992 nach Essen. Bis zum Eintritt in den Ruhestand 2007 leitete er die Sparkasse Essen als ihr Vorstandsvorsitzender.

Von 1995 bis 2008 war Dr. Osthues-Albrecht Vorstandsmitglied der Gesellschaft der Freunde und Förderer (GFF) der Universität Essen und setzte sich in dieser Funktion für zahlreiche Projekte an der UDE ein. Von 2005 bis 2007 gehörte er dem UDE-Kuratorium an und war danach (bis 2017) Vorsitzender des Hochschulrats der UDE. In dieser Funktion setzte er wichtige Impulse; so begleitete er zum Beispiel die Einführung neuer wirtschaftlicher Steuerungsinstrumente, etwa das kaufmännische Rechnungswesen oder auch das Liquiditäts- und Kapitalanlagenmanagement. Außerdem entstand unter seiner Mitwirkung die Weiterbildungs-GmbH der UDE, die Ruhr Campus Academy (RCA).

Dekan Prof. Dr. Rathgeb: „Dr. Henning Osthues-Albrecht zeichnet sich durch ein ausgesprochen breites Interesse an der UDE und der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften aus. Dieser vielfältige und nachhaltige Einsatz zieht sich seit vielen Jahren wie ein roter Faden durch seine Aktivitäten. Es ist geprägt von Weitsicht und Besonnenheit, großer Erfahrung und dem Blick für das Wesentliche. Dafür sind wir ihm zu hohem Dank verpflichtet.“