IWB: Aktuelle Meldungen https://www.iwb.wiwi.uni-due.de/ Aktuelle Meldungen für: Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, insb. Internationale Wirtschaftsbeziehungen, Universität Duisburg-Essen de IWB: Aktuelle Meldungen https://www.iwb.wiwi.uni-due.de/ https://www.iwb.wiwi.uni-due.de/ Aktuelle Meldungen für: Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, insb. Internationale Wirtschaftsbeziehungen, Universität Duisburg-Essen TYPO3 - get.content.right http://blogs.law.harvard.edu/tech/rss Mon, 08 Jun 2020 10:15:01 +0200 Wissenschaftliche Mitarbeiterin/ wissenschaftlichen Mitarbeiter (w/m/d) gesucht. https://www.iwb.wiwi.uni-due.de//aktuelles/einzelansicht/wissenschaftliche-mitarbeiterin-wissenschaftlichen-mitarbeiter-wmd-gesucht-21204/ ab dem 01.08.2020, 75% einer Vollzeitstelle. Bewerbungsfrist: 03.07.2020. Wir suchen eine/n wissenschaftliche Mitarbeiterin/ wissenschaftlichen Mitarbeiter (w/m/d). (Entgeltgruppe 13 TV-L).
 
Ihre Aufgabenschwerpunkte: Mitwirkung an Forschungsprojekten und Veröffentlichungen mit dem inhaltlichen Schwerpunkt „Internationale Wirtschaftsbeziehungen“. Im Rahmen der Tätigkeit wird die Promotion im Bereich Internationale Wirtschaftsbeziehungen und empirischer Wirtschaftsforschung mit starker ökonometrischer Ausrichtung nachdrücklich unterstützt und erwartet. Im Rahmen der Tätigkeit wird Gelegenheit zur wissenschaftlichen Weiterqualifikation geboten (mind. 1/3 der Arbeitszeit).
 
Mitarbeit an der Vorbereitung und Durchführung von Lehrveranstaltungen des Lehrstuhls, speziell zur Theorie und Politik des internationalen Handels, zur monetären Außenwirtschaft und zur ökonometrischen Analyse internationaler Finanzmärkte.  
 
Aufgaben in der allgemeinen Fachgebiets- und Studiengangsorganisation.
 
Von Ihnen erwarten wir: Abgeschlossenes Hochschulstudium Master (oder Äquivalent) im Fach Volkswirtschaftslehre oder verwandten Studiengängen von mind. 8  Semestern, Studienschwerpunkte im Bereich Internationale Wirtschaftsbeziehungen, ausgezeichnete Kenntnisse in Ökonometrie und empirischer Wirtschaftsforschung, hervorragende Englischkenntnisse in Wort und Schrift.
 
Besetzungszeitpunkt:   01.08.2020 Vertragsdauer:  3 Jahre, die tatsächliche Vertragsdauer kann aufgrund der persönlichen Voraussetzungen hiervon abweichen
 
Arbeitszeit:   75 Prozent einer Vollzeitstelle  
 
Bewerbungsfrist:  03.07.2020
 
Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter i. S. des § 2 Abs. 3 SGB IX sind erwünscht.
 
Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 357-20 an Herrn Prof. Dr. Volker Clausen, Universität Duisburg- Essen,  Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, 45117 Essen, Telefon 183 3655, E-Mail volker.clausen@vwl.uni-due.de Die Unterlagen werden nicht zurückgesendet.

]]>
paulina.jamroz@vwl.uni-due.de Mon, 08 Jun 2020 10:15:01 +0200
Neue Veröffentlichung von Alexander Schlösser in "Oxford Bulletin of Economics and Statistics" https://www.iwb.wiwi.uni-due.de//aktuelles/einzelansicht/neue-veroeffentlichung-von-alexander-schloesser-in-oxford-bulletin-of-economics-and-statistics-21155/ Der Beitrag "On the Time-varying Effects of Economic Policy Uncertainty on the U.S. Economy" von Alexander Schlösser (gemeinsam mit Jan Prüser) wurde von dem international referierten Journal "Oxford Bulletin of Economics and Statistics" akzeptiert. Der Beitrag "On the Time-varying Effects of Economic Policy Uncertainty on the U.S. Economy" von Alexander Schlösser (gemeinsam mit Jan Prüser) wurde von dem international referierten Journal "Oxford Bulletin of Economics and Statistics" akzeptiert.

]]>
Alexander.Schloesser@vwl.uni-due.de Wed, 06 May 2020 20:12:33 +0200
Ankündigungen zur Online-Lehre im Sommersemester 2020 https://www.iwb.wiwi.uni-due.de//aktuelles/einzelansicht/ankuendigungen-zur-online-lehre-im-sommersemester-2020-21110/ Liebe Studierende, aufgrund der anhaltenden Coronakrise wird das Lehrangebot im kommenden Semester voraussichtlich in hybrider Form stattfinden. Die Lehrveranstaltungen des Lehrstuhls werden daher zunächst auf unbestimmte Zeit ausschließlich digital angeboten. Wir hoffen, dass zum Semesterende... Liebe Studierende,

aufgrund der anhaltenden Coronakrise wird das Lehrangebot im kommenden Semester voraussichtlich in hybrider Form stattfinden. Die Lehrveranstaltungen des Lehrstuhls werden daher zunächst auf unbestimmte Zeit ausschließlich digital angeboten. Wir hoffen, dass zum Semesterende auch wieder vereinzelt Präsenzveranstaltungen möglich sein werden. Bitte beachten Sie dabei, dass hinsichtlich der landesweiten Verschiebung des Vorlesungsbeginns und der allgemeinen Verkürzung des Sommersemesters 2020 alle Veranstaltungen des Lehrstuhls bereits in der kommenden Woche, ab dem 20.04., beginnen werden. Das gilt sowohl für die Vorlesungen wie auch für die Übungen. Es kann daher sein, dass je nach Terminierung der Veranstaltungen die jeweiligen Übungen bereits vor der jeweiligen ersten Vorlesung stattfinden!

Die Universität Duisburg-Essen hat in den vergangenen Wochen mit Hochdruck daran gearbeitet, die digitale Lehrinfrastruktur auszubauen. Die Materialien zu unseren Lehrveranstaltungen werden Sie nach wie vor bei Moodle finden. Das Passwort zu den einzelnen Veranstaltungen finden Sie in diesem Semester auf der Homepage des Lehrstuhls. Über den Reiter „Studium & Lehre“ kommen Sie zur Veranstaltungsübersicht für das Sommersemester 2020. Die Einzelansicht einer jeden Vorlesung enthält den Bereich „Material“. Hier können Sie sich mit Ihrer Benutzerkennung und dem dazugehörigen Passwort anmelden. Im Anschluss haben Sie Zugriff auf eine PDF-Datei, welche das Passwort für den Moodle Kursraum enthält. Über diesen Kursraum werden wir Ihnen das Lehrmaterial wie gewohnt, spätestens am Vorabend der jeweiligen Veranstaltung bis 18:00 Uhr, zur Verfügung stellen.

Vorlesung und Übung in Form einer Videokonferenz werden ebenfalls in Moodle über „BigBlueButton“ (BBB) zugänglich sein. Eine kurze Einführung zu dem Tool finden Sie hier. Die Veranstaltungen finden ausschließlich zu den auf unserer Homepage angegebenen Zeiten statt und sind danach nicht mehr in Form von Aufzeichnungen abrufbar! Damit soll ein geregelter Semesterablauf, analog zu konventionellen Präsenzveranstaltungen sichergestellt werden. Je nach technischer Ausstattung empfehlen wir Ihnen, frühzeitig die Funktionalität des Zugangs zu der Videokonferenz an Ihrem Gerät zu testen. Als Studierender werden Sie dabei nicht selbst mit einer Webcam und einem Mikrofon zugeschaltet, lediglich der jeweilige Dozent wird zu sehen bzw. hören sein. Selbstverständlich werden Sie aber auch die Möglichkeit haben, Fragen in Form von Chatnachrichten zu stellen. BigBlueButton verfügt über einen öffentlichen Chat, in welchem die Kursteilnehmer miteinander kommunizieren können. Bitte beachten Sie, dass es dem jeweiligen Dozenten nicht immer möglich sein wird, neben dem Abhalten der Lehrveranstaltung auch den kompletten Chatverlauf zu verfolgen. Deshalb werden Teilnehmerfragen vom Dozenten nur dann beantwortet, wenn sie per persönlicher Nachricht an den Dozenten gestellt werden. Zum Verschicken einer persönlichen Nachricht an den Dozenten klicken Sie dessen Namen in der Teilnehmerliste an und wählen dann die Option einer privaten Nachricht aus. Der Dozent wird Ihre Frage für alle Teilnehmer wiederholen und anschließend beantworten. Versuchen Sie dabei bitte, Ihre Fragen so präzise wie möglich zu formulieren. Die Verhaltensregeln und Funktionen in BigBlueButton werden in den jeweiligen Auftaktveranstaltungen nochmals kurz thematisiert.

Obwohl vermutlich jeder bereits an einer Videokonferenz teilgenommen hat, wird der Einsatz dieses Tools im Rahmen der Lehre zunächst mit einigen Herausforderungen verbunden sein. Es bedarf daher allseitigen Engagements, um trotz der erschwerten Randbedingungen eine möglichst hohe Qualität der Veranstaltung sicherzustellen. Bitte agieren Sie deshalb bei Nutzung des digitalen Lehrangebots und insbesondere bei der Formulierung Ihrer Fragen mit besonderem Verantwortungsbewusstsein, auch gegenüber den anderen Studierenden!

Für weitere Fragen stehen Ihnen die jeweiligen Übungsleiter gerne zur Verfügung.

]]>
Elias.Sobotka@vwl.uni-due.de Thu, 16 Apr 2020 16:14:50 +0200
Neues Ruhr Economic Paper von Alexander Schlösser https://www.iwb.wiwi.uni-due.de//aktuelles/einzelansicht/neues-ruhr-economic-paper-von-alexander-schloesser-20806/ Der Beitrag "Forecasting Industrial Production in Germany: The Predictive Power of Leading Indicators" von Alexander Schlösser wurde in der Reihe Ruhr Economic Papers (Nr. 838) veröffentlicht und ist hier abrufbar. Der Beitrag "Forecasting Industrial Production in Germany: The Predictive Power of Leading Indicators" von Alexander Schlösser wurde in der Reihe Ruhr Economic Papers (Nr. 838) veröffentlicht und ist hier abrufbar.

]]>
Alexander.Schloesser@vwl.uni-due.de Fri, 17 Jan 2020 16:18:25 +0100
Vortrag von Prof. Dr. Dr. h.c. Christoph M. Schmidt. 18.12.2019 um 17:00 Uhr. https://www.iwb.wiwi.uni-due.de//aktuelles/einzelansicht/vortrag-von-prof-dr-dr-hc-christoph-m-schmidt-18122019-um-1700-uhr-20713/ Den Strukturwandel meistern - Vorstellung des Jahresgutachtens des Sachverständigenrates 2019/20 Wir sind sehr froh darüber, dass es gelungen ist, den Prof. Dr. Dr. h.c. Christoph M. Schmidt, den aktuellen Vorsitzenden des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung und Präsidenten des RWI - Leibniz-Instituts für Wirtschaftsforschung in Essen, für einen Vortrag an der Universität Duisburg-Essen zu gewinnen. Als einer der fünf Wirtschaftsweisen berichtet er aus dem jüngeren Jahresgutachten 2019/20, das am 6. November 2019 der Bundesregierung übergeben wurde. Neben der Analyse und Prognose der wirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland enthält das Gutachten auch Empfehlungen für grundlegende wirtschaftspolitische Fragestellungen und Reformprojekte.

Die Veranstaltung mit dem Thema „Den Strukturwandel meistern - Vorstellung des Jahresgutachtens des Sachverständigenrates 2019/20“ findet am 18. Dezember ab 17.00 Uhr s.t. am Campus Essen im Glaspavillon (R12 S00 H12) statt.

Professor Schmidt ist seit 2009 Mitglied im Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung und seit März 2013 dessen Vorsitzender. Seit 2002 ist er Professor für Wirtschaftspolitik und angewandte Ökonometrie an der Ruhr-Universität Bochum. Seine Forschungsinteressen liegen in der angewandten Ökonometrie, wobei er ein breites Spektrum wirtschaftspolitisch relevanter Themen, insbesondere in der Makroökonomik sowie der Energie-, Gesundheits- und Arbeitsmarktökonomik, abdeckt. In diesem Jahr wurde er durch die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Leibniz-Universität Hannover mit der Ehrendoktorwürde ausgezeichnet, mit der seine Leistungen auf dem Gebiet der angewandten Wirtschaftsforschung und evidenzbasierten Wirtschaftspolitik gewürdigt wurden.

Nach der Vortragsveranstaltung und anschließender Diskussion ist ein Imbiss vorgesehen. Um die konkrete Teilnehmerzahl besser abschätzen zu können, möchte ich Sie bitten, sich unter sekretariat.iwb@vwl.uni-due.de bis zum Donnerstag, den 11. Dezember 2019 anzumelden.

]]>
paulina.jamroz@vwl.uni-due.de Mon, 09 Dec 2019 16:12:00 +0100
Neue Publikation von Christopher Thiem in "Open Economies Review" https://www.iwb.wiwi.uni-due.de//aktuelles/einzelansicht/neue-publikation-von-christopher-thiem-in-open-economies-review-20683/ Der Beitrag "Cross-Category, Trans-Pacific Spillovers of Policy Uncertainty and Financial Market Volatility" von Christopher Thiem wurde in der internationalen Fachzeitschrift Open Economies Review (S. 1-26) veröffentlicht. Der Beitrag "Cross-Category, Trans-Pacific Spillovers of Policy Uncertainty and Financial Market Volatility" von Christopher Thiem wurde in der internationalen Fachzeitschrift Open Economies Review (S. 1-26) veröffentlicht.

]]>
paulina.jamroz@vwl.uni-due.de Mon, 18 Nov 2019 16:12:00 +0100
15th Ruhr Graduate Summer School - Energiepolitik https://www.iwb.wiwi.uni-due.de//aktuelles/einzelansicht/15th-ruhr-graduate-summer-school-energiepolitik-20722/ Wie passen nationale Energiepolitik und europäischer Emissionshandel zusammen? Und wie lassen sich die erneuerbaren Energien im EU-Strommarkt fördern? Die diesjährige Ruhr Graduate Summer School stand ganz im Namen der Energiewende. Für diese wichtige Veranstaltung hat Prof. Dr. Volker Clausen den weltweit gefragten Experten Prof. Christoph Böhringer der Universität Oldenburg gewinnen können. „Wenn die Wirkungen energiepolitischer Maßnahmen untersucht werden, kommt man an ihm so leicht nicht vorbei“, sagt Prof. Clausen. Böhringer hat wegweisende Studien veröffentlicht und detaillierte Modelle entwickelt, „mit denen beispielsweise die Folgen einer CO2-Steuer auf die Branchenstruktur, die Beschäftigung aber auch auf die Einkommensverteilung analysiert werden können“, so Clausen weiter. Während der Summer School lernten die Teilnehmenden, wie man diese anspruchsvollen Modelle mit einer besonderen Software und speziellen Datensätzen nutzt.

]]>
Paulina.Jamroz@vwl.uni-due.de Thu, 26 Sep 2019 10:37:00 +0200
Neue Publikation von Volker Clausen in "Journal of Economics and Statistics" online abrufbar https://www.iwb.wiwi.uni-due.de//aktuelles/einzelansicht/neue-publikation-von-volker-clausen-in-journal-of-economics-and-statistics-online-abrufbar-20443/ Der Artikel "Economic Policy Uncertainty in the Euro Area: Cross-Country Spillovers and Macroeconomic Impact" von Volker Clausen (gemeinsam mit Alexander Schlösser und Christopher Thiem) im "Journal of Economics and Statistics" ist nun hier online abrufbar. Der Artikel "Economic Policy Uncertainty in the Euro Area: Cross-Country Spillovers and Macroeconomic Impact" von Volker Clausen (gemeinsam mit Alexander Schlösser und Christopher Thiem) im "Journal of Economics and Statistics" ist nun hier online abrufbar.

]]>
News Studium & Lehre Forschung Wirtschaft und Praxis IBES ICB WIWI Organisation Praktikumsangebote Stellenangebote Alexander.Schloesser@vwl.uni-due.de Fri, 20 Sep 2019 16:21:05 +0200
Blockveranstaltung des Lehrstuhls https://www.iwb.wiwi.uni-due.de//aktuelles/einzelansicht/blockveranstaltung-des-lehrstuhls-20344/ Die englischsprachige Veranstaltung des Lehrstuhls "General Equilibrium Models of Open Economies“ (früher: Allgemeine Gleichgewichtsmodelle offener Volkswirtschaften) für ausgewählte Master-Studiengänge der Fakultät ist als einwöchige Blockveranstaltung in Vollzeit in der Woche vom 24. Februar bis... Die englischsprachige Veranstaltung des Lehrstuhls "General Equilibrium Models of Open Economies“ (früher: Allgemeine Gleichgewichtsmodelle offener Volkswirtschaften) für ausgewählte Master-Studiengänge der Fakultät ist als einwöchige Blockveranstaltung in Vollzeit in der Woche vom 24. Februar bis zum 29. Februar 2020, jeweils von 9.00 Uhr s.t. bis jeweils 17:00 Uhr, geplant. Die Durchführung ist an eine Mindestteilnehmerzahl von 6 Personen geknüpft. Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 20 Personen. Die zugehörige Klausur wird am 6. März 2020  geschrieben. Die konkrete Zeit erfolgt nach Absprache mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Nähere Informationen zur Veranstaltung werden bis Ende Oktober 2019 auf den Webseiten des Lehrstuhls veröffentlicht. Verbindliche Anmeldungen zur Veranstaltung werden dann bis Mitte Dezember 2019 erwartet. Interessenten für die Veranstaltung können sich bereits bei Herrn Sobotka (elias.sobotka@vwl.uni-due.de) melden. Wenn es zu dieser Veranstaltung neue Informationen gibt, werden diese Interessenten per Mail direkt benachrichtigt.

]]>
Elias.Sobotka@vwl.uni-due.de Wed, 14 Aug 2019 17:52:34 +0200
Bachelorseminar im Wintersemester 2019/2020 https://www.iwb.wiwi.uni-due.de//aktuelles/einzelansicht/bachelorseminar-im-wintersemester-20192020-20343/ 20 Jahre Euro – Erwartungen, Erfahrungen, Perspektiven Der Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, insb. internationale Wirtschaftsbeziehungen bietet im kommenden Wintersemester 2019/2020 regulär und turnusgemäß das Fachseminar Internationale Wirtschaftsbeziehungen für Studierende der Bachelorstudiengänge BWL und VWL an.

]]>
markus.greve@vwl.uni-due.de Wed, 14 Aug 2019 11:57:28 +0200